Weltrekord auf der Transatlantikroute

Die »S.S. United Sta­tes« lief 1952 vom Sta­pel und errang noch im sel­ben Jahr das Blaue Band für die schnells­te Atlan­tik-Über­que­rung eines Pas­sa­gier­schif­fes. Von New York bis Sou­th­hamp­ton brauch­te sie gera­de ein­mal drei­ein­halb Tage. Die­ser Welt­re­kord ist bis heu­te gül­tig. Durch die Zunah­me der Inter­kon­ti­nen­tal­flü­ge wur­de das Geschäft für die Ree­de­rei­en in den 1960er Jah­ren unren­ta­bel. 1969 wur­de die »S.S. United Sta­tes« außer Dienst gestellt. Seit­her wur­de das Schiff mehr­fach ver­kauft und erleb­te Jah­re des Ver­falls in ver­schie­de­nen Häfen der Welt. Seit 2011 bemüht sich eine pri­va­te Initia­ti­ve, das Schiff wie­der in Stand zu set­zen und als Muse­um aus­zu­bau­en. Das ame­ri­ka­ni­sche Spiel­zeug­schiff aus den 1950er Jah­ren ist die zwei­te Vari­an­te der »S.S. United Sta­tes« in unse­rer Samm­lung.