»Thunderball« und »Welt ohne Sonne«

Im Jahr 1965 muss­ten sich James Bond und die Sei­nen in einer spek­ta­ku­lä­ren Unter­was­ser­sze­ne gegen Emi­lio Lar­gos skru­pel­lo­se Ban­de behaup­ten. Dabei kamen futu­ris­tisch anmu­ten­de Tauch­ge­rä­te zum Ein­satz. Dem Film »Thun­der­ball« brach­te dies einen Oscar für die bes­ten Spe­zi­al­ef­fek­te. Der fran­zö­si­sche Mee­res­for­scher Jac­ques-Ives Cous­teau errang im sel­ben Jahr mit der Doku­men­ta­ti­on »Welt ohne Son­ne« eben­falls die­se begehr­te Tro­phäe. Moder­ne Tauch­boo­te spiel­ten auch dar­in eine zen­tra­le Rol­le. Die Spiel­wa­ren­in­dus­trie erhielt in jener Zeit jede Men­ge Inspi­ra­ti­on. Die­se noch ein­mal ins Bild zu set­zen, war uns ein beson­de­res Ver­gnü­gen.