Post aus Usbekistan

Aus dem fer­nen Tasch­kent, der Haupt­stadt Usbe­ki­stans, erreich­te uns ein wun­der­ba­res Spiel­zeug­schiff aus den 1950er Jah­ren. Der Fah­rer sitzt wie ein beweg­li­ches Steh­auf­männ­chen in dem sport­li­chen Boot und wenn es ein wenig mit Was­ser befüllt wird, dann schwimmt er dar­in und beginnt im Rhyth­mus der Wel­len zu tan­zen. Das schö­ne Stück kos­te­te einst­mals 45 Kope­ken. Die Prei­se waren in der Sowjet­uni­on fest­ge­schrie­ben und nicht ver­han­del­bar und wur­den des­halb häu­fig bei der Pro­duk­ti­on mit in das Mate­ri­al geprägt.