»Hein Mück« in Hamburg

Hein Mück, der Mann mit der Zieh­har­mo­ni­ka, war in Bre­mer­ha­ven ein stadt­be­kann­tes Ori­gi­nal. Hein Mück ist aber auch der Name unse­res Ham­bur­ger Hafen­schlep­pers aus den 1960er Jah­ren. Als die Samm­lungs­fo­to­gra­fen kürz­lich die Stadt im hohen Nor­den besuch­ten, war das Spie­zeug­schiff mit an Bord. Das Hafen­vier­tel hat sich sehr gewan­delt. Wo frü­her in Lärm und Dreck pau­sen­los Waren aus aller Welt aus­ge­la­den und umge­schla­gen wur­den, fla­nie­ren heu­te die Leu­te und ent­span­nen sich in Cafés, bevor es am Abend in die neue Oper geht. Und den­noch traf unser klei­ner Hein Mück auch sei­ne gro­ßen Brü­der und das war ganz gewiss ein freu­di­ges Wie­der­se­hen.